Einleitung


„Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur.“

Theory of Reality Publication, Reality of Art Exhibition, Thomas Rosenthal, Artist, Künstler, Publikation, Aussstellung

Credit:NASA, ESA, and the Hubble Heritage Team (AURA, STScI), and R. Gendler (for the Hubble Heritage Team). Acknowledgment: J. GaBany


Einleitung

Ohne eine einzige Formel zur Antwort auf das „warum?“

Jedes nur erdenkliche Naturphänomen ist schon bis in das kleinste Detail erforscht. Und dabei war das Licht das Naturphänomen, welches uns die unfassbarsten Antworten der Natur lieferte. Aufgrund der immer konstanten Lichtgeschwindigkeit konnte Albert Einstein durch seine genialen Fragen an die Natur herausfinden, dass Raum und Zeit relativ sind und dass die Gravitation, die uns am Boden hält, eine Krümmung der Raumzeit ist.

Theory of Reality Publication, Reality of Art Exhibition, Thomas Rosenthal, Artist, Künstler, Publikation, Aussstellung

Einstein 4 – Thomas Rosenthal

The gravitation develops. This Artwork is on all Samsung „The Frame“ Televisions in the Saatchiart Collection

Theory of Reality Publication, Reality of Art Exhibition, Thomas Rosenthal, Artist, Künstler, Publikation, Aussstellung

Einstein 0– Thomas Rosenthal

Art gathers the energy for the big bang

Sie sehen also schon daran, dass das Licht uns befähigt, der Natur Fragen zu stellen, die bis an die Grenzen unserer Vorstellungskraft reichen und letztlich immer tiefer in der Natur verborgen sind.

Doch es ist nicht nur die Geschwindigkeit des Lichtes, die uns zu so vielen beantworteten Fragen verhalf, es sind auch die Farben, die wir zur Beantwortung unserer Fragen nutzen. Denken wir dabei nur ein Mal an die Rotverschiebung der Galaxien. Dadurch beantwortete uns die Natur die Frage, ob das Universum sich ausbreitet. Und durch die Lichtspektren der Sterne und Planeten verrät uns die Natur noch so viel mehr über alles was wir da draußen sehen.

Grundlegend ist erst einmal zu verstehen, dass egal ob man nach dem „wie?“ oder dem „warum?“ fragt, es stets die Natur ist die man fragt. Denn nur die Natur kann uns auf alle unsere Fragen eine Antwort geben.

Alle großen Errungenschaften der Wissenschaftler basieren auf dieser Tatsache. Man nimmt etwas an und fragt die Natur ob diese Annahme stimmt. Möchten sie zum Beispiel wissen ob das Licht eine endliche und immer konstante Geschwindigkeit hat stellen sie die Frage an die Natur. Sie bauen ein Messgerät und messen wie schnell das Licht ist. Im Grunde genommen stellen sie der Natur die Frage nach der Lichtgeschwindigkeit und die Natur antwortet. Und nur so funktioniert jede Wissenschaft.

Wir brauchen also nur eine Möglichkeit, die Natur nach dem „warum?“ zu fragen. Das klingt logisch, aber was bitte soll man denn bitte messen um der Natur die Antwort auf die Frage nach dem „warum?“ zu entlocken?

Nun, wenn das so einfach wäre, hätte das in all den Jahren der Wissenschaften schon längst jemand herausgefunden. Denn eins ist klar, je schwieriger die Frage lautet, desto tiefer ist sie in der Erhabenheit des Wesens der Natur verborgen.

Theory of Reality Publication, Reality of Art Exhibition, Thomas Rosenthal, Artist, Künstler, Publikation, Aussstellung
Theory of Reality Publication, Reality of Art Exhibition, Thomas Rosenthal, Artist, Künstler, Publikation, Aussstellung
Und was die Farben und die Natur zusammen uns und über das „warum?“ verraten erfahren Sie in den nachfolgenden Kapiteln der Theory of Reality.